Kato

Malerei | Graphik

In einer Welt, in der zu jeder Zeit, an jedem Ort alles unbegrenzt und auf der Stelle verfügbar sein soll, bereitet es mir große Freude, analoge Unikate zu schaffen und mir dafür die Zeit zu nehmen, die es eben braucht.

Auch wenn eine Druckauflage beispielsweise 46 Abzüge umfasst – so ist doch aufgrund der angewandten Handwerkstechnik jedes Blatt einzigartig.

Herzlich willkommen auf meiner Seite!

Hier sehen Sie Beispiele für mein Arbeiten – durch Klick auf eins der kleinen Bilder gelangen Sie zu einer vergrößerten Darstellung und weiteren Informationen.

 

 

Letzte Bildnisse einer verschwindenden Spezies

 

 

Unsere Umwelt

 

 

Portrait

 

Holz- und Linolschnitte

 

Kommende Ausstellungen:

1. Dezember 2019: 8. STAND.ART Kunstmarkt | Altes Fort im Friedenspark Köln

12. Dezember 2019: Gemeinschaftsausstellung zur Galerieeröffnung KARAK Art Labor & Galerie siehe Aktuelles, ab da ständig vertreten

Frühjar 2020: Einzelausstellung KARAK Art Lab & Galerie Köln

Kurzbiographie

1993-1995 – Studium der Kunst und Germanistik an der Technischen Universität Dresden

Intermezzo in Kneipen, hinter Bars und Büchertheken, auf Baustellen – schließlich die falsche Ausbildung

1999-2011 – anderes Leben in Presseredaktionen, PR-Büros und auf Großveranstaltungen

Intermezzo mit fragilem Kunsthandwerk

2015-2017 – Studium an der Freien Kunstschule Köln mit dem Schwerpunkt Malerei, Diplom im März 2017; anschließend ein Semester Meisterstudium

Intermezzo in der Welt der Technik mit der Konzeption und Pflege der gleichnamigen Webseite für unsere freie Gruppe „Kunst für Menschen“

2018 – Beginn der freischaffenden Arbeit

Und das Lernen geht weiter:

April 2018 bis September 2019 Studium der Altmeisterlichen Malerei an der Fine Art Academy Cologne bei Ivan Dimov, Guil Zekri und Michael Hutter

Oktober 2018: Workshop Akademisches Zeichnen bei Szabolcs Oravecz

Mai 2019: Seminar „Die Sight Size-Methode in der Ölmalerei“ bei Thibault Barrère

Seit Dezember 2019 ständig vertreten durch KARAK Art Lab & Galerie Köln